Besuchen Sie uns auch auf

Visit Us On FacebookVisit Us On Youtube
Google Kalender
TLF

Dezember 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Unwetteriensätze 2013

Hochwassereinsätze_02.06.2013

0027Anfang Juni 2013 kam es durch größere Niederschlagsmengen im gesamten Ennstal zu Überschwemmungen im Ortsgebiet von Niederöblarn.
Nach Alarmierung der Feuerwehr Niederöblarn durch eine Privatperson wurde Sirenenalarm ausgelöst und die Einsatzmannschaft begannen die gemeldeten Einsätze abzuarbeiten.
Besonders betroffen von den massiven Regenfällen war die Zambergstraße welche auf Wohnhäuser abzurutschen droht und in Abstimmung mit der Gemeinde gesperrt werden musste. Mehrere Muren gingen Im Bereich des Niederöblarngrabens ab und mussten mit schwerem Gerät der Fa. Zörweg beseitigt werden.
Bei weiteren Erkundungen durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass sich die Lage im Bereich der Sportunion und des ÖAMTC-Stützpunktes sowie der Kläranlage immer mehr verschärften.
Als Folge wurden mittels neuerlicher Sirenenalarmierung alle verfügbaren Kräfte (auch die Feuerwehrjugend) zum Sandsäcke füllen herangezogen.
Die Sport Union wurde mittels hunderter Sandsäcke abgesichert und auch beim ÖAMTC-Stützpunkt wurden die Schutzwälle erhöht.
Aus Sicherheitsgründen wurde der ÖAMTC-Hubschrauber Christophorus 14 zur RK-Stelle nach Stainach verlegt und der Stützpunkt aufgegeben.
Die Kläranlage war in der Zwischenzeit mit den Einsatzfahrzeugen nicht mehr erreichbar. Auch die Landesstrasse musste gesperrt werden.
Zum Glück der eingesetzten Kräfte lies die Intensität der Regenfälle nach und der Wasserstand der Enns stieg nicht weiter an.
Die Einsatzkräfte wurden zur Besprechung der weiteren Vorgangsweise und zur Verköstigung im Rüsthaus zusammengezogen, laufend wurden Kontrollfahrten im gesamten Ortsgebiet durchgeführt.
Da sich die Wettersituation immer weiter entspannte und keine weiteren Alarmierungen erfolgten, konnte die Feuerwehr Niederöblarn gegen 18:45 Uhr endgültig ins Rüsthaus  einrücken und für die Aufräumarbeiten am nächsten Tag die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.
Am 03.06.2013 wurden ab den Vormittagsstunden mit den Aufräumarbeiten begonnen.
Um 19:30 Uhr rückte die Mannschaft wieder ein und stellte die Einsatzbereitschaft her.
 
 
Einsatzleiter: LM d.V Grundner

no images were found