Besuchen Sie uns auch auf

Visit Us On FacebookVisit Us On Youtube
Google Kalender
TLF

Januar 2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Einsätze

VU_25.12.2019

Für die Feuerwehr Niederöblarn endete die Weihnachtsruhe um 01:07 Uhr am 25.12.2019 mit einem Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall.

„T03-VU_Auto gegen Baum auf der L734 keine verletzte Personen“ lautete das Alarmstichwort mit dem beide Einsatzfahrzeuge zur angegebenen Unfallstelle ausrückten. Nach der Lagererkundung durch den Einsatzleiter war klar, dass die beiden Fahrzeuginsassen großes Glück hatten, da zwei Bäume quer über die Fahrbahn lagen und eine Kollision nicht zu vermeiden war. Von der Feuerwehr Niederöblarn wurde die Unfallstelle abgesichert und ausgeleuchtet, die beiden Bäume entfernt und die Straße freigeräumt und gesäubert. Nach dem Abtransport des Unfallfahrzeuges konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken und Einsatzbereitschaft melden.

Eingestzt waren:

  • TLF-A 2000 und MTF-A Niederöblarn
  • Polizei
  • Feuerwehrarzt
  • Abschleppunternehmen

EL HBI Christian Grundner

T09 – Wasserdienst

Am 05.12.2019 um 10:25 Uhr wurde die Feuerwehr Niederöblarn zu einer Personensuche auf der Enns im Bereich Trautenfels flussabwärts alarmiert. Mit unserem FRB wurde die Enns in Suchfahrt bis Weißenbach bei Liezen abgefahren. Da die Suche erfolglos blieb rückte die Bootsbesatzung gegen 12:30 Uhr wieder ein und meldete Einsatzbereitschaft.

Insektenbekämpfung

Eine weitere Aufgabe der Feuerwehr ist die Insektenbekämpfung zu welcher wir auch am Nachmittag des 12.10.2019 gerufen wurden. Mit entsprechender Ausrüstung konnte die Feuerwehr Niederöblarn die biologische Gefahr entfernen.

Verkehrsunfall_22.09.2019

Neuerlich wurde die Feuerwehr Niederöblarn zu einem „T03-VU-Bergen-Öl_Auto gegen Motorrad“ auf der L734/km 5 gerufen.

Umgehend rückten die beiden Fahrzeuge der FF Niederöblarn zur angegebenen Einsatzadresse aus. Gleich nach dem Eintreffen am Unfallort und nach einer Lageerkundung durch EL BM Viktor Grundner wurden die Absicherungsmaßnahmen getroffen und das bereits anwesende Rote Kreuz bei der Erstversorgung unterstützt. Vom erst eingetroffenen Rettungswaagen wurden die weiteren nötigen Einsatzkräfte (Notarzt, Christophorus 14, Polizei) bereits nachgefordert. Nach Abschluss der Aufräumarbeiten konnten die beiden Mannschaften der FF Niederöblarn gegen 17:15 Uhr wieder ins Rüsthaus einrücken und Einsatzbereitschaft melden.

Eingesetzt waren: TLF-A 2000 und MTF-A Niederöblarn, Rotes Kreuz, NEF, First Responder, Christophorus 14, Polizei , Straßenmeisterei Gröbming, Abschleppunternehmen

Personensuche auf der Enns

Am 18.09.2019 um 07:00 Uhr wurde die Feuerwehr Niederöblarn zur Unterstützung bei der Personensuche in Stainach alarmiert. Eine vier Mann starke Besatzung machte sich mit unserem Feuerwehrrettungsboot umgehend einsatzbereit und begab sich zum vereinbarten Treffpunkt im Suchgebiet. Nach einer kurzen Lageunterweisung durch EL ABI Royer wurde die Personensuche auf der Enns gestartet. Gegen Mittag wurde die Suchaktion von der Bootsbesatzung erfolglos beendet und das FRB wurde bei der Slipstelle in Niederöblarn wieder aus dem Wasser genommen. Kurz darauf erreichte uns die erfreuliche Nachricht, dass die vermisste Person lebend gefunden werden konnte.

Motorradunfall_14.09.2019

Am 14.09.2019 wurde die Feuerwehr Niederöblarn neuerlich zu einem Motorradunfall gerufen.

T03-VU-Berg.-Öl // L734 – Öblarnerstraße // Motorradunfall lautete das Alarmstichwort mit dem die Feuerwehr Niederöblarn am gestrigen Samstag um 17:02 Uhr alarmiert wurde. Im Zuge der Lageerkundung durch den Einsatzleiter HBI Christian Grundner wurde festgestellt, dass es sich um einen Zusammenstoß zweier Motorräder mit zwei schwer verletzten Personen handelt. Umgehend wurde das Rote Kreuz, Polizei sowie der Notarzthubschrauber Christophorus 14 angefordert und seitens unserer Feuerwehrsanitäter mit der Erstversorgung der verletzten Personen begonnen. Des weiteren wurden die Absperr- und Sicherungsmaßnahmen sowie der Brandschutz durch die Mannschaften des TLF-A 2000 und MTF-A hergestellt. Zum Abschluss der Tätigkeiten wurden die verunfallten Fahrzeuge noch verladen und die Straßenreinigungsarbeiten durchgeführt. Kurz nach 19:00 Uhr konnten die Mannschaften der Feuerwehr Niederöblarn wieder einrücken und Einsatzbereitschaft melden.

Eingesetz waren: FF Niederöblarn TLF-A 2000 und MTF-A, Rotes Kreuz, Polizei, Christophorus 14, Abschleppunternehmen Knerzel

VU in Niederöblarn

Die Feuerwehr Niederöblarn wurde gestern um 19:46 Uhr zu einem Verkehrsunfall (T03-VU-Bergen-Öl // Motorrad gegen PKW // 2 Schwerverletzte) im Ortsgebiet von Niederöblarn gerufen. Am Einsatzort wurden umgehend die entsprechenden Erstmaßnahmen sowie die Rettungskette eingeleitet. Gegen 21:30 Uhr konnten beide Fahrzeuge wieder einrücken und Einsatzbereitschaft melden.

T09 – Wasserdienst

Mit diesem Alarmstichwort wurden wir am 27.06.2019 um 15:26 Uhr alarmiert.

Ein Pferd war auf Höhe Michaelerberg in die Enns gestürzt und abgetrieben. Darauf hin wurde die FF Stein/Enns alarmiert. Diese alarmierte umgehend die FF Niederöblarn mit Boot. Gerade als das FRB Niederöblarn geslipt wurde schwamm das Pferd an der Slipstelle in Niederöblarn vorbei. Kurz darauf konnte das Pferd an einer Sandbank nähe Ennsbrücke Espang gesichert werden! Unter Mithilfe der Besitzer und eines Tierarztes konnte das Pferd sicher ans Ufer gebracht werden!

T06 – Suchaktion

Alarmierung der FF Niederöblarn um 18:21 Uhr zum Sucheinsatz nach Aich.

Eine vermisste Person, es gibt keine Informationen ob sich die Person auch tatsächlich in der Enns befindet.

Eingesetzt sind FRB, MZF und MTF mit insgesamt 12 Mann (5 FRB, 7 MTF).

Das FRB beginnt mit der Suche auf der stark wasserführenden Enns in Richtung Aich, die Besatzung des MTF besetzt die Brücke in Espang und sucht die Ufer auf beiden Seiten in Richtung Eisenbahnbrücke ab.

Nachdem das FRB die Suche bis Weissenbach bei Haus durchgeführt hat wird der Einsatz von der Einsatzleitung abgebrochen und die Rückfahrt nach Niederöblarn angetreten. Mittlerweile wurde bekannt, dass es sich um eine 17 jährige männliche Person in Jeans, grauer Jacke und einem schwarzen Rucksack handeln soll. In der Zwischenzeit hat sich das FRB Rottenmann einsatzbereit gemeldet und die Suche von Trautenfels nach Niederöblarn aufgenommen.  Nach einer kurzen Lagebesprechung der beiden FRB Besatzungen in Niederöblarn dehnt das FRB Rottenmann am Heimweg die Suche in Richtung Slipstelle Selzthal aus anstatt wieder in Trautenfels zu slippen.

Die FF Niederöblarn beendet den Einsatz um 21:15 Uhr.

Eingesetzt sind die FF-Aich, FF Assach, FF Niederöblarn,  FF Rottenmann, der BMI Hubschrauber, die Polizei und die Bergrettung.

Die vermisste Person wurde noch am gleichen Abend lebend gefunden.

B01 – Brandverdacht

Eine Person hatte eine Rauchentwicklung in der Nähe des Flugplatzes Niederöblarn gesichtet und dies der Polizei gemeldet. Diese hat Aufgrund der Meldung umgehend Florian Liezen verständigt. Somit wurde die FF Niederöblarn mit dem Alarmstichwort B01 – Brandverdacht am Flughafenweg alarmiert !

Es stellte sich rasch heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelt, da bei einer nahegelegenen Firma eine Kehrmaschine gereinigt wurde und es dadurch zu einer massiven Staubentwicklung kam, welche zur Alarmierung führte.