Besuchen Sie uns auch auf

Visit Us On FacebookVisit Us On Youtube
Google Kalender
TLF

März 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Frohe Weihnachten

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Flugplatzrettungsübung_2018

Vier Feuerwehren mit 7 Fahrzeugen und 40 Mann waren am 24.11.2018 bei der Flugplatzrettungsübung in Niederöblarn erforderlich. Auf Grund der Neuverfassung des bestehenden Flugplatzrettungsplans des Flugplatzes Niederöblarn und Christophorus 14/99,ausgearbeitet von der Alpenflugschule Niederöblarn und der FF Niederöblarn wurde diesen Samstag eine Übung gemeinsam mit den Feuerwehren Niederöblarn (ortszuständig), Öblarn, Stein/Enns und St. Martin durchgeführt. Diese Feuerwehren werden im Notfall beim Alarmstichwort „Flugunfall“ ebenfalls alarmiert und seitens der Leitstellen auf den jeweiligen, im Alarmplan enthaltenen Kataster, eingezeichnet in einer GIS-Karte, gelotst. Ebenfalls werden alle anderen Einsatzkräfte wie Rotes Kreuz, Polizei sowie Sonderdienste und die Luftfahrtbehörde Austro Control verständigt.

Von den Feuerwehren mussten fünf Szenarien abgearbeitet werden. Ein Werkstättenbrand mit vermissten Personen, ein Flüssigkeitsbrand sowie drei Flugunfälle wobei bei einem Luftfahrzeug eine eingeklemmte Person zu retten war. Bei einem LFZ wurde starke Rauchentwicklung im Anflug festgestellt und daraufhin die Brandbekämpfung mittels Mittelschaum sowie die Personenrettung durchgeführt. Auch der Flugrettungshubschrauber C14 war in diese Übung eingebunden. Die Annahme war ein technisches Gebrechen im Anflug. Somit war der Brandschutzaufbau und die Personenrettung unter schwerem Atemschutz erforderlich. Die Übung wurde seitens BH Gröbming von Expositurleiter Hofrat Dr. Christian Sulzbacher sowie vom Bereichskommando Brandrat Reinhold Binder und Abschnittsbrandinspektor Gerd Bartl beobachtet. Ebenfalls Anwesend waren seitens Gemeinde BGM Franz Zach und VBGM Klaus Bliem sowie der Stützpunktleiter C14/99 Cptn. Gerhard Brunner. Die Aufgaben wurden seitens aller Beteiligten zur vollsten Zufriedenheit abgearbeitet. Im Anschluss wurden von der Crew des C14 sowie der Flugbetriebsleiter der Alpenflugschule und HBI Grundner noch auf verschiedene Gefahren im Flugbetrieb sowie der einzelnen Luftfahrzeuge hingewiesen. Nach der Schlussbesprechung konnten die Erkenntnisse dieser Übung bei einer gemütlichen Jause, gesponsert von der Sportsarea Grimming, nachbesprochen werden.

 

FULA-B

Mit OBI Alfred Schwab und FM Alissa Grundner dürfen zwei weitere Kameraden unserer Feuerwehr das Funkleistungsabzeichen in Bronze ihr Eigen nennen. Wir gratulieren recht herzlich zur abgelegten Leistungsprüfung.

Ein kleines Detail am Rande: beide Kameraden haben im Jahr 2018 an drei verschiedenen Leistungsprüfungen erfolgreich teilgenommen. 

 

Jugendübung

Unsere Feuerwehrjugend hatte die Möglichkeit eine Übungseinheit in Anlehnung an die Branddienstleistungsprüfung durchzuführen. Unter der Leitung von OFM Kristina Winkler wurde der realitätsnahe Betrieb an den verschiedenen Strahlrohren mit dem TLF-A 2000 in Verbindung mit Knoten- und Gerätekunde beübt.

BDLP_2018

Nach der Prüfung ist vor der Prüfung.

Nach diesem Motto startete die Feuerwehr Niederöblarn, direkt im Anschluss an den Wasserwehrleistungsbewerb Anfang September, mit drei Gruppen (1x Bronze , 2x Silber) in die Vorbereitungen und Übungen zur Branddienstleistungsprüfung. In zahlreichen Übungsstunden wurden die drei Szenarien (Holzstapelbrand, Scheunenbrand und Flüssigkeitsbrand) sowie die Gerätekunde am TLF-A 2000 und die theoretischen Fragen eingelernt. Am 27.10.2018 war es dann soweit und alle drei Gruppen stellten sich der Beurteilung durch das Bewerterteam. Mit den gezeigten Leistungen konnten die jeweiligen Stufen in Bronze und Silber souverän bewältigt werden und der Prüfungstag fand im Beisein von ABI Gerd Bartl und VzBgm. Klaus Bliem mit der Schlusskundgebung im Rüsthaus und der Übergabe der Urkunden und Abzeichen seinen wohl verdienten gemütlichen Ausklang.

Wir gratulieren allen unseren erfolgreichen Feuerwehrkameraden zur bestandenen Prüfung und möchten uns beim Bewerterteam (Hauptbewerter: HBI d.F. Karl Regular, Bewerter 1: ABI Franz Haberl, Bewerter 2: HBI a.D. Franz Hubmann und Bewerter 3: BM Alexander Tiefenbacher) recht herzlich für die faire und objektive Bewertung bedanken.

   

Abschnitts-Atemschutzübung

Die letzte Teilabschnitts-Atemschutz-Übung im heurigen Jahr wurde von der Feuerwehr Niederöblarn durchgeführt. Mit dem alten Wohnhaus der Familie Bliem vulgo Huber steht uns derzeit ein Brandhaus zur Verfügung welches ein sehr reales Einsatzszenario zulässt und so konnte ein entsprechender Ablauf für alle beteiligten Wehren ausgearbeitet werden. 

BDLP-Übungen

Seit September bereiten sich drei Gruppen (2x Silber und 1x Bronze) unserer Feuerwehr auf die bevorstehende Branddienstleistungsprüfung am 27.10.2018 vor. Alle drei Gruppen treten am TLF-A 2000 zu dieser Prüfung an. Die drei Szenarien (Holzstapelbrand – Scheunenbrand – Flüssigkeitsbrand) werden entsprechend dem Leitfaden immer wieder in den verschiedensten Positionen geübt. Ebenfalls ein Teil der Prüfung ist die Gerätekunde am Fahrzeug sowie ein Fragenkatalog. 

4. Allgemeinübung

„T07 – Unwettereinsatz“ war das Einsatzstichwort für die 4. Allgemeinübung. Gebäudeschäden nach einer Unwetter – Katastrophe beim Anwesen Planitzer mit diesen Informationen rückte die eingesetzten Mannschaften mit MTF-A/TSA und TLF-A 2000 zum Schadensobjekt aus. Folgende Aufgaben gab es im Zuge der Allgemeinübung abzuarbeiten: Beseitigen der Schäden und Verunreinigungen sowie Auspumparbeiten in der neuen Stallanlage.

40. Taucherlager 1


Zum 40. Mal wurde von 13 bis 15.09.2018 vom steirischen Landesfeuerwehrverband das „Taucherlager 1“ am Grundlsee veranstaltet. Bei dieser koordinierten Weiterbildung für Feuerwehr- und Einsatztaucher konnte auch unser Feuerwehrrettungsboot mit sechs Schiffsführern teilnehmen. Im Zuge des Festaktes am Freitag wurde eine Einsatzübung mit insgesamt 32 Taucher und 12 Schiffsführer sowie Logistikpersonal durchgeführt. Zum Festakt konnten sehr hochrangige Ehrengäste aus dem Landes- und Bereichsfeuerwehrverband begrüßt werden.

WWLP 2018

Der heurige Landeswasserwehrleistungsbewerb fand vom 31.08. bis 01.09.2018 in Fürstenfeld statt. Von unserer Feuerwehr wurden zehn Zillenbesatzungen für den Bewerb gemeldet (4x Gold, 5x Silber, 1x Bronze). Am ersten Tag konnten bei besten Bedingungen die Zillenfahrer in Gold an den Start gehen. Wir dürfen HLM d.F Michael Schwab, LM Bernd Seiter, HFM Christoph Schwab und OFM Simon Schwab zum Abzeichen in Gold gratulieren. Am  frühen Vormittag des zweiten Tages konnte die Zillenbesatzung in Bronze (LM Bernd Seiter und FM Alissa Grundner) ihren Bewerb erfolgreich absolvieren bevor sich die Bewerbsbedingungen durch die einsetzenden Gewitter und den starken Anstieg der Fließgeschwindigkeit sowie des Wasserspiegels auf der Feistritz sehr stark verschlechterten. Als einzige unserer Zillenbesatzungen in Silber konnten HBI Martin Auzinger und OFM Simon Schwab den Bewerb am Nachmittag erfolgreich abschließen. Die vier anderen Silberbesatzungen fielen den geänderten Bedingungen zum Opfer.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen und den erbrachten Leistungen.